Reusch

Auf dem Speicher seines Privathauses in Metzingen beginnt Karl Reusch im Jahre 1934 mit der Entwicklung erster Handschuhe. In mühevoller Kleinstarbeit werden erste Modelle von Hand genäht. Während zu diesem Zeitpunkt die Handschuhe noch wenig den Bedürfnissen eines Profisportlers gerecht werden, kommt 1972 mit dem Firmeneintritt des Sohnes Gebhard Reusch frischer Wind ins Unternehmen.

Noch im gleichen Jahr stellt er seine erste Skihandschuhkollektion vor und baut so systematisch Reuschs Aktivitäten auf dem Sportartikelmarkt aus. Nur ein Jahr später, 1973, entwickelt Gebhard Reusch in enger Zusammenarbeit mit Sepp Maier den ersten Torwarthandschuh der Welt. Ein Meilenstein für den Fußball und besonders für Sepp Maier, der ein Jahr darauf mit genau diesem Handschuh Weltmeister wird. 1984 zum 50sten Geburtstag avanciert Reusch zum Weltmarktführer im Segment Sporthandschuhe.

Auf der Suche nach neuen Marktsegmenten präsentiert Reusch dann 1989 seine erste Skibekleidungskollektion sowie 3 Jahre darauf die erste Teamsportkollektion. Seit 1974 wurden die meisten Fußballweltmeisterschaften in Reusch Handschuhen gewonnen. Und auch die alpinen Reusch Athleten haben seit 1972 etwa 75% aller möglichen Medaillen bei großen Wettkämpfen, wie den Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen, mit nach Hause nehmen können.

Nach kontinuierlichem Ausbau der Marke und Märkte besinnt sich Reusch nach dem 70sten Geburtstag 2004 wieder auf seine Kernkompetenz zurück: hochwertige Torwart- und Skihandschuhe für Amateur- und Profisportler.

Möchten Sie mehr über Reusch, die Modellauswahl, die Materialien ober über Technologien erfahren, folgen Sie dem Link: www.reusch.com

Möchten Sie gleich Ihren persönlichen Wunschzettel ausfüllen:
B2B-Shop